Mutterkühe

Wir sind Mitglied bei Mutterkuh Schweiz und produzieren mit unseren 11 Tiroler Grauvieh Mutterkühen für Coop das tierfreundliche Label Natura-Beef. Die Besamung erfolgt künstlich mit Grauvieh-Genetik.

Die Bergrasse Tiroler Grauvieh ist gefährdet und steht in Österreich bei Arche Austria auf der Liste der bedrohten Arten.

Unsere Mutterkühe sind in einem Laufstall nach BTS (Besonders tierfreundliches Stallsystem) untergebracht. Mutter und Kalb haben uneingeschränkten Zugang zueinander – dies für die Nahrungsaufnahme, die Fellpflege sowie für die soziale Bindung und für Spielereien. Überdies haben sie von Frühling bis Herbst rund um die Uhr autonomen Weidezugang. Im Winter steht jederzeit ein grosser Laufhof zur Verfügung. Programm RAUS (Regelmässiger Auslauf im Freien). Dem Tierwohl und der Tierethik wird ein hoher Stellenwert zugewiesen.

Die Fütterung ist naturnah und graslandbasiert. Unser Betrieb hält nur so viele Tiere, wie mit eigenem Futter ernährt werden können. In diesem Sinne werden die Tiere eher extensiv gehalten, aber intensiv betreut.

Es ist uns ein Anliegen, den Gedanken der Mutterkuh-Fleischproduktion für Konsumenten transparent zu machen. Gerne bieten wir zu den Themen Tierwohl, Tier- und Marktethik sowie Schweizer Fleischlabels Stallführungen an. Wir freuen uns auf eine offene Diskussionen. Apéromöglichkeit vorhanden; Berner Stube von anno 1913.